Blog Slider Background

Suchmaschinen Optimierer – Magier unter den Informatikern

Man hört es immer wieder: Suchmaschinenoptimierung ist Magie. Dann schauen wir uns doch mal an, was diese Magier da genau machen.

Suchmaschinen Optimierer, auch SEOs genannt, gibt es noch nicht lange. Der Boom des Webs hat sie hervorgebracht und sie vermehrten sich schnell.

Nun steht in fast jeder Stellenausschreibung man sollte Erfahrungen in SEO haben und gefühlt jeder zweite Absolvent sagt, er kümmert sich „mal eben“ um die Suchmaschinenoptimierung deiner Webseite.

Doch was machen SEOs genau? Der folgende Beitrag gibt einen Einblick in die Arbeit eines SEOs. Dein Unternehmen überlegt einen SEO-Spezialisten einzustellen oder möchte wissen, wie man selber SEO-Experte wird? Wir fassen für dich alle wichtigen Aspekte zusammen.

Du bist dir nicht sicher, was Suchmaschinenoptimierung überhaupt bedeutet oder wofür das gut ist? Dann lies dir zunächst unseren Blog zum Thema Suchmaschinen Platzierung durch.

Wo finde ich einen guten Suchmaschinen Optimierer?

Tada! Du hast einen gefunden! smarteins ist Spezialist im Bereich Suchmaschinenoptimierung, aber nicht nur das. Wir erstellen ein ganz neues Webseitenerlebnis für die Nutzer deiner Zielgruppe

Ein Suchmaschinen Optimierer berät das zu betreuende Unternehmen in allen Fragen bezüglich des Webauftritts. Es gibt viele Agenturen, die gute Webseiten erstellen und dann die Suchmaschinenoptimierung auslagern.

Bei smarteins bekommen Firmen und Unternehmer alles aus einer Hand. Von der Erstellung einer Webseite, der Unterstützung bei der Erstellung von Fotos und Videos, professionelle Suchmaschinenoptimierung und langjährige Betreuung und Kontrolle.

Warum wird die Arbeit eines Suchmaschinen Optimierers immer wichtiger?

Der Suchmaschinen Optimierer ist die wichtigste Person des Online-Marketings eines Unternehmens. Wie das sein kann? Der SEO macht eine Website sichtbar im Web. Er sorgt für eine gute Suchmaschinen Platzierung auf Seite 1 der Google Suche.

Ein guter SEO positioniert deine Website auf Seite 1 der Google Suche. Der Beruf eines SEOs klingt fast wie Magie. Ein paar Klicks und die Unternehmenswebseite erscheint auf Seite 1 der Google Suche? Zu schön um wahr zu sein? Leider ja. Ganz so einfach ist es nicht.

In Zeiten der Digitalisierung wird die Arbeit eines SEOs immer wichtiger. Denn es ist klar: Wer nicht auf Seite 1 der Google Suche erscheint, ist unsichtbar im Netz und verschenkt Unmengen zahlender Kunden an die Konkurrenz.

Google Search Results Zitat

Welche Aufgaben hat ein Suchmaschinen Optimierer?

Ein SEO optimiert die Website mit Ziel die Website im Google Ranking höher zu platzieren.

Google ist sehr intelligent – so intelligent, dass alle paar Minuten seine Algorithmen geändert werden.  Das bedeutet, ein SEO muss immer top aktuell informiert sein. Was letzten Monat eine bewährte Strategie war, könnte diesen Monat keine Erfolge mehr verbuchen.

SEO-Spezialisten lernen also nie aus. Schauen wir uns nun ein paar Aufgaben genauer an.

Was macht ein Suchmaschinen Optimierer

Das Unternehmen kennen lernen

In vielen Beiträgen wird hier oft auf technischer Ebene angefangen. Der SEO beginne mit der Keyword Recherche, wird behauptet. Das stimmt so nicht ganz!

Ein SEO sollte natürlich das technische Grundwissen zum Thema Web-Technologien und Webdesign verfügen und wissen, in welchen Schritten er eine SEO-Strategie erarbeitet. Oftmals wird dabei die wichtigste Aufgabe vergessen: Das Unternehmen kennen lernen.

Viele SEO-Agenturen werben damit, schnelle und effiziente Lösungen bereit zu haben, aber nur Wenige setzen sich wirklich mit der Firma auseinander.

Stell dir als Unternehmer kurz folgende Fragen:

Würdest du irgendeine Person deinen persönlichen Social Media Account betreuen lassen – Irgendjemand der entscheidet, wie du im Netz dargestellt wirst, welche privaten Fotos geteilt werden?

Wohl eher nicht? Dann lass auch nicht irgendeine Person deine Firma im Netz positionieren!

Zurück zur Aufgabe des Seos: Kleine und mittelständische Betriebe stellen meist keinen eigenen SEO-Spezialisten ein, sondern werden extern von einer SEO-Agentur betreut. Der SEO sollte daher immer genug Zeit mitbringen, dass Unternehmen, welches er betreut, kennen zu lernen.

Folgende Fragen sollte dich ein guter SEO fragen:

  • Gibt es bereits eine Website?
  • Wie performt die Website im Web?
  • Welches Ziel möchte das Unternehmen mit SEO verfolgen?
  • Welche Zielgruppe wird angesprochen?
  • Welche Marketinginstrumente werden bereits genutzt?
  • Welche Social-Media-Kanäle werden bespielt?
  • Welches Unternehmen stellt die größte Konkurrenz dar?
  • Wie sehen die Webseiten der Konkurrenz aus?

Ein persönliches Gespräch ist der beste Start, um die Wünsche und Ziele des Unternehmens zu verstehen. Der SEO sollte immer im Interesse des Kunden handeln.

„Was ist das Beste für das Unternehmen?“

In Blog zur Suchmaschinen Platzierung haben wir bereits auf das Video von Maile Ohye verwiesen. Die ehmalige Google Mitarbeiterin spricht genau dieses Thema an. Sie erklärt, wie man gute SEO-Spezialisten von nicht so guten unterscheidet.

Site Audit

Site Audit, auch Website Audit oder SEO-Audit genannt, ist eine umfassende Analyse aller Faktoren, die die Sichtbarkeit bei Google beeinflussen. Nach einem qualitativen Site Audit, erhältst du alle Informationen zum Optimierungspotenzial der Website. Darin enthalten sollten konkrete Vorschläge und Handlungsmaßnahmen aufgeführt werden, die zur Erreichung der SEO-Ziele führen. Zu einem umfassenden Site Audit gehören alle relevanten OnPage und OffPage Analysen.

Doch, was bedeutet genau OnPage und OffPage und welche Aufgaben werden von dem SEO übernommen?

OnPage Analyse

OnPage ist alles, was auf deiner Website stattfindet. Der SEO schaut sich also deine Website an. Er überprüft das gesamte Design und den Aufbau der Website sowie den Content. OnPage ist also alles, was nicht von Dritten beeinflusst wird, sondern was du selber oder dein SEO-Spezialist auf der Website verändern kann.

OnPage beinhaltet

  • Inhalt
  • Struktur
  • Technik

Was genau im Bereich Inhalt, Struktur und Technik auf den SEO zukommt, haben wir einmal für euch aufgeführt. Dabei ist diese Liste keineswegs vollständig. Ein guter Suchmaschinen Optimierer muss sich immer Fragen: „Welche aktuellen Veränderung gibt es im Bereich SEO? und vor allem: „Was braucht das zu beratende Unternehmen, um seine Ziele zu erreichen?“

OnPage Optimierung

Hat der Suchmaschinen Optimierer deine Website analysiert, folgt die Umsetzung.  Auf inhaltlicher Ebene geht es um die Erstellung qualitativer Texte.

Qualitativen Inhalt erstellen

Die erste Rechercheaufgabe besteht darin, die passenden Keywords zu analysieren. Unter welchen Suchbegriffen möchte das Unternehmen gefunden werden und wo macht es Sinn eine Suchmaschinenoptimierung durchzuführen? Dabei helfen dem SEO viele nützliche Tools, die die Recherche vereinfachen.

Hat der SEO ein Gefühl für die Sprache des Unternehmens entwickelt, ist es wichtig qualitativen Inhalt zu erstellen. Qualität geht vor Quantität, denn Google rankt die Seiten hoch, die einen Nutzen für den Lesenden bereitstellen.

Du kannst dir sicher vorstellen, dass es sehr viel arbeitet benötigt gute Texte zu Themen zu schreiben, von denen der SEO eigentlich keine Ahnung hat. Ein Suchmaschinen Optimierer sollte deswegen über ein großes Allgemeinwissen verfügen. Zudem Neugierde und Spaß daran haben sich in neue Themen einzulesen.

Dennoch ist es für viele Betriebe sehr wertvoll, wenn die SEO-Agentur bereits Erfahrungen in der eigenen Branche gesammelt hat, um zielführendes Online-Marketing zu betreiben.

smarteins zum Beispiel kombiniert das Beste aus Web & dem Handwerk. Durch erfolgreiche Kooperationen mit lokalen Handwerkerbetrieben konnten wir ein perfektes Webseitenkonzept erstellen. Der Vorteil für das Unternehmen:

Du musst uns nichts erklären! Wir kennen die Sprache deiner Kunden und haben zudem eigene innovative Vorschläge für eine optimale Handwerker-Webseite. Gleichzeitig sind deinen individuellen Wünschen natürlich keine Grenzen gesetzt. So bekommst du garantiert das bestmögliche Ergebnis. Mehr dazu findest du zum Beispiel auf unserer Webdesign Seite für SHK-Unternehmen.

Struktur der Webseite

Wurde nun passender Content erstellt, sollte dieser Nutzerfreundlich bereitgestellt werden. Lesbarkeit und Überschriften sollten angepasst werden.

Auch der gesamte Aufbau der Seite sollte einen hohen Anspruch an Design verfolgen. Hier gilt weniger ist mehr. Der SEO sollte die Seite so strukturieren, dass der Inhalt leicht zugänglich ist und die Seite nicht überladen erscheint. Ansprechende Fotos und Grafiken unterstreichen die Lesbarkeit. Eine typische Website enthält die folgenden Basiselemente:

Der Header, also der Kopfbereich der Webseite, sollte mindestens das Logo enthalten. Ein Bild und ein Titel im Header unterstreichen das zentrale Thema der Website

Die Hauptnavigation sollte sichtbar unter dem Header zu finden sein. Hier geht es darum, die wichtigsten Unterthemen schnell auffindbar zu machen. Wer lange auf einer Website suchen muss, verliert schnell die Lust und wird auf einer besser strukturierten Website nachschauen.

Der Hauptbereich kann individuell gestaltet sein. Text wird hier sehr gerne mit großen und ansprechenden Bildern von Produkten, dem Team oder dem Arbeitsort unterstrichen.

Der Footer bezeichnet den unteren Bereich der Webseite. Nicht fehlen dürfen hier: Impressum, Datenschutz und Kontakt.

Natürlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten.

Technisches SEO

Speed-Optimierung

Die Ladezeit ist ein wichtiger Ranking Faktor für Google. „Zeit ist Geld.“, ein typischer Spruch – was bedeutet, niemand möchte sich mit langsamen Webseiten aufhalten. Auch die beste Website verliert an Besuchern, wenn die Informationen einfach nicht schnell genug laden. Speed-Optimierung ist daher ein wichtiger Faktor bei einer umfassenden Suchmaschinenoptimierung. Denn auch Google analysiert die Geschwindigkeit deiner Seite. Außerdem bleiben Nutzer auf einer Website, die schnell lädt, wesentlich länger.

Responsive Design

Auch ein responsives Design ist für die OnPage Optimierung sehr wichtig. Das bedeutet, dass Design deiner Webseite ist nicht nur für den Laptop optimal und benutzerfreundlich, sondern auch für alle mobilen Endgeräte. Alle Inhalte sollten auf dem Smartphone oder Tablet genauso gut zugänglich und lesbar sein wie auf einem großen Bildschirm.

Interne Links

Interne links bzw. Verlinkungen erhöhen die Benutzerfreundlichkeit deiner Webseite. So können Unterseiten zielführend optimiert werden und deren Relevanz hervorgehoben werden.

Quellcode Optimierung

Zum technischen SEO gehört auch die Optimierung der Quellcodes. Der Quelltext ist das Grundgerüst deiner Webseite. Er ist einer textuellen oder grafischen Programmiersprache geschriebener Code. Dieser Code kann von Menschen (hauptsächlich Informatikern) und Maschinen gelesen werden. Die Aufgabe des Suchmaschinen Optimierer ist zu überprüfen, dass ein sauberer Quellcode vorliegt. Eine gute Struktur des Contents durch Überschriften und Absätzen trägt oft schon dazu bei.

Natürlich gehören zur OnPage Optimierung noch viele weitere Dinge. Die Aufgaben des Suchmaschinen Optimierer hängen eben von der vorhandenen Basis ab – der vorliegenden Webseite. Wie gut ist die vorliegende Webseite bereits oder welche Fehler wurden vorher unabsichtlich gemacht? Die arbeitet eines SEOs ist daher immer ganz unterschiedlich.

Quellcode Optimierung

OffPage Analyse & Optimierung

Bei der OffPage Analyse geht es um alle Bereiche, die nicht auf deiner eigenen Seite stattfinden. Von besonderer Bedeutung sind hier externe Verlinkungen, die sogenannten Backlinks. Backlinks sind also Links von anderen Webseiten auf deine Webseite. Diese externen Verlinkungen funktionieren wir Empfehlungen. Eine andere Webseite empfiehlt zum Beispiel einen Text auf deiner Webseite. Das schafft bei Google Vertrauen in den Inhalt deiner Webseite. Ein hohes Vertrauen steigert die Reputation und somit auch die Platzierung im Google Ranking. Auch hier gilt Qualität vor Quantität. Seiten die auf Ihre verweisen sollten ebenfalls qualitativ und vertrauenswürdig sowie themenverwandt sein.

Da die OffPage Analyse sehr viel Zeit und Aufwand in Anspruch nimmt, unterstützen besondere Tools die Arbeit des SEOs. OffPage Optimierung ist noch immer ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung für Google. Allerdings findet die OnPage Optimierung immer zuerst statt.

Auch Social Media gehört zum SEO OffPage. Werden Links zum Beispiel bei Facebook geteilt, wird dies ebenfalls im Ranking berücksichtigt.

Analysieren, Verbessern, Kontrollieren

Suchmaschinenoptimierung ist keine abgeschlossene Arbeit, sondern ein fortlaufender Prozess. Sollten Sie eine SEO-Agentur oder einen Suchmaschinen Optimierer Ihres Vertrauens gefunden haben, dann wird diese Zusammenarbeit meist eine dauerhafte sein.
Von Beginn an muss ein SEO immer die Entwicklung der Keywords im Auge behalten. Wie bereits erwähnt, verändern sich Keywords schnell. Google möchte nämlich verhindern, dass Seiten „tot-optimiert“ werden, ohne dass sich die Qualität der Seite verbessert zum Beispiel durch sinnloses aneinander Reihen von Keywords.
Um schnell auf Veränderungen reagieren zu können, ist das Monitoring eine der Hauptaufgaben des Suchmaschinen Optimierers. Zudem kommt es vor, dass zum Beispiel Texte nicht so gut im Netz performen wie gedacht. Der SEO sollte stets schnellstmöglich reagieren.

Suchmaschinenoptimierung – kann ich das auch selbst?

Vielleicht überlegen Sie selber ein SEO-Experte zu werden. Sicher ist, als SEO wird dir gewiss nicht langweilig. Viele bunte Aufgaben des Webdesigns kommen dazu. Der Reiz liegt darin, immer das beste aus der Website herauszuholen. Über die Funktion einer online Visitenkarte hinauszugehen und eine Website als zielführendes Marketinginstrument einzusetzen. Dabei muss sich der SEO in jeden Auftrag neu hineindenken und immer aus Sicht des Unternehmens handeln.

Welche Fähigkeiten muss ein SEO mitbringen?

  • Strategisches & Analytisches Denken
  • IT-Kenntnisse & technisches Verständnis
  • Neugierde
  • Kundenkommunikation
  • Ein Gespür für die unterschiedlichen marketing-relevanten Zielgruppen
  • Interesse an stetiger Weiterbildung
  • Viel Wissen über verwandte Disziplinen

Wie werde ich Suchmaschinen Optimierer?

Fakt ist, es gibt viele Wege. Denn (noch) gibt es keinen Ausbildungsberuf zum SEO und auch noch keinen Bachelor- oder Masterstudiengang in diesem Bereich. Viele Studiengänge im Bereich Informationstechnologie oder Marketing befassen sich immer mehr mit dem Thema SEO innerhalb der unterschiedlichen Studienmodule.

Studiengänge der Informationswissenschaft bietet Einblicke in die Themen Suchmaschinen, Datenbanken und Datenbankrecherche. Abhängig der gewählten Universität und Fachhochschule kann der Schwerpunkt unterschiedlich gelagert sein.

Allerdings sprießen aus der wachsenden Nachfrage immer mehr Fortbildungsangebote heraus. In Form von E-Learning Programmen oder einzelnen Seminaren. Es ist aber nicht geklärt, wann man sich als SEO bezeichnen darf. Das heißt, es ist schwer zu beurteilen, ob diejenige Person oder man selber über tatsächlich genügend Fachwissen verfügt, um eine Firma ausreichend beraten zu können.

Das einzige was Klarheit schafft: Referenzen! Du möchtest deine Website für die Suchmaschine Google optimieren und weißt nicht, welche Agentur die richtige ist? Lass dir viele Referenzbeispiele geben. Lese dir viele Kundenbewertungen durch! Als Beispiel unsere Referenzen.

Wie lange brauche ich, bis ich zu einem guten Suchmaschinen Optimierer werde?

Ein guter SEO lernt nie aus. Das heißt nicht, nur weil eine SEO-Strategie heute funktionieren, funktionieren sie morgen genauso gut. SEO ist ein unglaublich komplexes Thema und Google schläft nie. Ein SEO lernt also nie aus. Das ist natürlich kein Job für jeder Mann. Viele Events, Newsletter und Blogs berichten regelmäßig über aktuelle SEO-Trends.

Natürlich kann man auch als Quereinsteiger SEO werden. Dann braucht man natürlich sehr viel länger, um ein gutes Grundwissen aufgebaut zu haben. Am einfachsten ist es für kleine oder mittelständisches Betriebe eine SEO-Agentur zu beauftragen.

smarteins ist gerne bei allen Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung und Online-Marketing für dich da. Einfach anschreiben und nachfragen. Unser Team berät dich gerne. Mehr Infos findest du auch auf unserer SEO-Agentur Seite.

  • Was macht ein Suchmaschinen Optimierer

Suchmaschinen Optimierer – Magier unter den Informatikern

Februar 8th, 2019|

Suchmaschinen Optimierer – Magier unter den Informatikern Man hört es immer wieder: Suchmaschinenoptimierung ist Magie. Dann schauen wir uns doch mal an, was diese Magier da

  • Zeit sparen durch digitale Anwendungen

Online-Marketing für Handwerker

Januar 29th, 2019|

Warum das Handwerk endlich digital werden muss! Für viele Handwerker ist Digitalisierung ein mühseliges Thema.

  • Wie rentabel ist SEO für Unternehmen?

Die Top 25 Fragen zur Suchmaschinen Platzierung

Januar 26th, 2019|

25 Fragen zur Suchmaschinen Platzierung – einfach erklärt. Informatiker sprechen manchmal ihre eigene Sprache. Woher soll ich dann als Laie verstehen, was genau ich brauche und

5,0 rating